OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
 

News

Four Valleys singen bei der Arnsberger Wandelnacht

Four Valleys singen bei der Arnsberger Wandelnacht

Stimmungsvoller A-Cappella Gesang und Fackelträger

Die dritte Auflage der „Arnsberger Wandelnacht“ steht bevor. Ausgesuchte Chöre bieten dabei wieder ein sakrales und vorweihnachtliches A-Capella-Konzert.

Besucher der ersten beiden erfolgreichen Konzerte wissen es bereits, der Hörgenuss findet nicht zentral an einem Ort statt. In drei Arnsberger Kirchen - der Auferstehungskirche, der Liebfrauenkirche und der Prop¬steikirche - prästieren sich je zwei Chöre mit vorweihnachtlichen Liedern. Neben der Musik machen die Wanderungen von einer Kirche zur nächsten den Abend zu einem besonderen Erlebnis. Fackelträger leuchten den Konzertbesuchern dabei den Weg.

Ausrichter sind der gemischte Chor „Con Voice“ aus Stockum und der Veranstalter der beiden vorherigen Wandelnächte, das „Quartett Plus“ aus Freienohl. Chorleiter beider Chöre ist Frank Rohrmann. Neben den Veranstaltern werden „Pro Vocal“ aus Arnsberg, die „Four Valleys“ aus Plettenberg, der „Rodenbergchor“ aus Menden und die „Tonträger“ aus Neuenrade zu hören sein. Wie schon bei den Arnsberger Wandelnächten 2013 und 2014 wird ein Teil des Erlöses für karitative Zwecke gespendet. Als Sponsor der Veranstaltung tritt die Sparkasse Arnsberg-Sundern ein.

Die Wandelnacht ist am Freitag, 27. November. Beginn ist in allen Kirchen um 19 Uhr. Gegen 22 Uhr endet die Veranstaltung mit einem großen gemeinsamen Abschlusskonzert in der Liebfrauenkirche. Die Konzertkarten sind ab kommenden Montag, 19. Oktober, im Vorverkauf zu haben. Vorverkaufsstellen sind die Sparkasse Arnsberg-Sundern, Clemens-August-Straße (Arnsberg) und Hauptstraße (Sundern), „Kunst und Kreativ“ in Oeventrop und die Lotto und Postagentur in Freienohl.

Im Vorverkauf kostet die Eintrittskarte 15 Euro, an der Abendkasse 18 Euro.

Eintrag vom: 12.11.2015