Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
 

2011

Four Valleys räumen bei Chorwettbewerb ab

Four Valleys räumen bei Chorwettbewerb ab

Plettenberg/Neuwied. Einen schönen Erfolg feierte der Männerchor Four Valleys des MGV Bremcke am vergangenen Samstag. Beim Chorwettbewerb in Heimbach-Weis bei Neuwied gewannen die Sänger unter Leitung von Thomas Weidebach alle ersten Preise einschließlich des Dirigentenpreises in der Sonderklasse.

In der altehrwürdigen Abteikirche Rommersdorf sangen die Four Valleys den Billy-Joel-Klassiker „For the longest time“, den Sailor-Hit „Girls, girls, girls“ und das Spiritual „Soon ah will be done“. Die Juroren Gerd Zellmann und Michael Rinscheid vergaben dafür insgesamt 402 Punkte an die Four Valleys, das drittbeste Ergebnis aller teilnehmenden Chöre. 137 Punkte für „For the longest time“ bedeuteten die höchste Einzelwertung des Tages.

Sonntag Livestream aus der Westfalenhalle

Der Gesangverein Rheinperle Weis richtete den Chorwettbewerb anlässlich seines 100. Jubiläums aus. Der Einladung folgten die Four Valleys gerne, weil ihr ehemaliger Dirigent und Mitbegründer Herbert Wilberg aus Neuwied stammt. Wilberg, der heute u.a. Chorleiter des MGV Holthausen ist, verfolgte den Auftritt der Bremcker im Publikum und feierte anschließend den Erfolg im Festzelt mit.

Am kommenden Sonntag, 25. September, treten die Four Valleys beim Festival „Sing und Swing“ im Goldsaal der Dortmunder Westfalenhalle auf. Der Chorverband Nordrhein-Westfalen überträgt das komplette Festival per Live­stream im Internet (www.cvnrw.de). Die Four Valleys stehen am Sonntag um 13.45 Uhr auf der Bühne.

Bericht Westfälische Rundschau, 21.09.2011

Eintrag vom: 21.09.2011