Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
 

News

Eine Dur(st)Moll(e) für den Trainer

Eine Dur(st)Moll(e) für den Trainer

Von Ai-Lan Na-Schlütter

Thomas Weidebach feiert Doppeljubiläum: 25 Jahre Chorleiter & 20 Jahre Four Valleys

Plettenberg. Thomas Weidebach, Chorleiter des MGV Bremcke/Die Four Valleys, erwartete eine - inzwischen normale - Vorstandssitzung per Videokonferenz. Doch als er in den virtuellen Konferenzraum eintrat, begrüßte ihn die komplette zugeschaltete Sängerschaft und gratulierte ihrem Trainer zum 25. Chorleiterjubiläum. Eine runde Zahl feiern die Four Valleys und Thomas Weidebach auch gemeinsam, denn vor 20 Jahren übernahm Weidebach die Leitung des Plettenberger Männerchores - daraus wurde eine Erfolgsgeschichte.

„Du bist nicht nur ein außerordentlich gut ausgebildeter Chorleiter, sondern jemand, der auch als Mensch in unsere dörflichen Strukturen passt und weiß, dass die Arbeit mit einem Chor wie dem unseren, mehr als nur ein wöchentlich wiederkehrender Job ist und wie wichtig für die Chemie im Chor das Vereinsleben neben den musikalischen Aktivitäten ist“, beschrieb Frank Schmidt, langjähriger 1. Vorsitzender und nun wie sein Vater Friedrich-Wilhelm Ehren-Vorsitzender der Four Valleys, in seiner Laudatio Thomas Weidebach. Dieser hatte im März 2001 in Bremcke einen Chor übernommen, der seit 40 Jahren keine Wettstreite mehr besucht hatte und dem die Leistungssingen des Chorverbandes völlig fremd waren.

„Egal, was du damals in uns gesehen hast und was dich überzeugt hat, die wöchentliche Tour von Kirchhundem nach Bremcke und zurück auf dich nehmen zu wollen, auch damals schon hast du innerhalb kürzester Zeit offensichtlich Potentiale gesehen, von denen wir selber nicht zu träumen wagten. Du hast diese Potentiale und den Chor behutsam entwickelt, ihn immer am aus deiner Sicht Machbaren ausgerichtet und im Laufe der Jahre zu einem ansehnlichen, hörenswerten und überaus beliebten und erfolgreichen Klangkörper entwickelt“, so Frank Schmidt.

Zahlreiche Erfolge bei Leistungssingen, die Titel Leistungs- und Konzertchor beim Festival Sing & Swing sowie drei Meisterchortitel im Chorverband NRW dokumentieren das gute Zusammenwirken von Chor und Trainer, das sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen soll.

Der Pandemie geschuldet stießen Sänger und Trainer aus der Distanz miteinander auf die Jubiläen an. Das Four-Valleys-Vorstandsteam hatte zu diesem Anlass spezielle „Dur(st)Moll(en)“ gestaltet und dem Trainer eine Magnumflasche Pils zukommen lassen. „Das war aber noch nicht alles“, versprach Thomas Weidebach den Sängern noch eine richtige Jubiläumsparty. na

 

INFO

Musikalische Laufbahn

Thomas Weidebach (Jahrgang 1974) begann im Kindesalter als Sänger im Jugendchor Benolpe (bei Kirchhundem), den sein Vater Peter Weidebach seinerzeit sehr erfolgreich leitete.

Nach frühen ersten Versuchen am Klavier erkannten seine Eltern sein musikalisches Talent und sorgten dafür, dass er Klavierunterricht bekam; eine Tradition im Hause Weidebach setzte sich fort, war doch das elterliche Haus schon immer vom Musizieren und vom Gesang geprägt. Mit 16 Jahren trat er in den örtlichen MGV Elisabeth ein, wo er unter der Leitung seines Vaters erste Erfahrungen in Sachen Chorleitung sammelte.

Im Oktober 1992 übernahm Thomas Weidebach das Amt des Organisten in der St.-Elisabeth-Gemeinde in Kirchhundem-Benolpe und begann zeitgleich den Kurs zum C-Examen für nebenamtliche Kirchenmusiker in Siegen und Olpe, den er 1994 erfolgreich abschloss.

1996 übernahm Thomas Weidebach mit dem Kirchenchor St. Nikolaus Cobbenrode die musikalische Leitung seines ersten Chores. Von 1998 bis 2011 leitete er den Gemischten Chor Cäcilia Brachthausen, den er 2007 zum Titel "Meisterchor im Chorverband NRW" führte. Engagements bei weiteren Chören folgten, u.a. als Gründungschorleiter beim heute regional bekannten Jungen Chor Ostentrop/Schönholthausen. Als Bass-Bariton wirkte er bei mehreren Konzerten als Solist mit. Im März 2001 begann sein Engagement in Bremcke bei den Four Valleys.

2010 übernahm Thomas Weidebach das Dirigat beim neugegründeten Frauenchor FemmeVokal in Bremcke und war maßgeblich an der Entwicklung vom Chorprojekt bis hin zu einem Chor mit über 40 Sängerinnen beteiligt. Im Frühjahr 2018 wurde FemmeVokal unter seiner Leitung Meisterchor.

Weil Thomas Weidebach ab dem Schuljahr 2018/2019 seine hauptberufliche Zukunft als Lehrer in andere Richtungen lenkte und nun als Mitglied der Schulleitung der Sekundarschule Hundem-Lenne tätig ist, hat er seine nebenberuflichen Aufgaben als Chorleiter drastisch reduziert und steht derzeit nur noch den Four Valleys als Chorleiter vor. na

Eintrag vom: 18.04.2021