OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
 

News

Chorwettbewerb live im TV – Wird GROOPHONIK beliebtester Chor in NRW?

Chorwettbewerb live im TV – Wird GROOPHONIK beliebtester Chor in NRW?

Four Valleys drücken die Daumen – Hubertus Schönauer ebenfalls im Finale dabei 

Im November des letzten Jahres standen sie gemeinsam mit den Four Valleys auf der Bühne der Böddinghauser Aula und wussten das Publikum beim Festival Acappellissimo restlos zu begeistern. Am Freitag haben sie als eines von drei Ensembles die Möglichkeit, beim Wettbewerb „Singen macht glücklich“ des WDR zum beliebtesten Chor in NRW gekürt zu werden. 

Die Rede ist von GROOPHONIK, jenem grandiosen Klangerlebnis aus Detmold, welches sein Publikum gleichermaßen mit einer tollen Bühnenshow, fantastischen Stimmen, mitreißenden Beats sowie gefühlvollem und authentischen Acappella-Gesang in Verzückung versetzt.

Wer GROOPHONIK einmal live erlebt hat, ist beeindruckt von der Art und Weise, wie dieser Chor den Gesang liebt und lebt.

Zwischen den Four Valleys und GROOPHONIK hat sich seit dem Auftritt in Plettenberg ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt. „Wir finden es absolut fantastisch, dass es GROOPHONIK aus über 300 Bewerberchören zunächst in die von einer Fachjury ausgewählte Top 10 des Wettbewerbs geschafft hat und nun per Internetvoting von über 50.000 Menschen zu einem der drei beliebtesten Chöre in NRW gewählt wurde.“ freut sich Frank Schmidt, Vorsitzender der Four Valleys.

Am Freitag von 16:15 bis 18:00 Uhr findet nun in den Flottmannhallen in Herne die Finalshow statt, welche vom WDR-Fernsehen im Rahmen der Sendung „Daheim und Unterwegs“ sowie im WDR-Radio (WDR 3) live übertragen wird. Per Telefonabstimmung entscheiden dann die Zuschauer und Zuhörer darüber, welcher Chor sich zukünftig als beliebtester in NRW bezeichnen darf.

Frank Schmidt dazu: „Natürlich werden wir unsere Freunde von GROOPHONIK tatkräftig unterstützen und sämtliche zur Verfügung stehenden Telefone besetzen. Wir würden uns sehr freuen, möglichst viele Plettenberger und Herscheider dazu motivieren zu können, es uns gleich zu tun." 

In der Finalshow treffen die Detmolder übrigens auf ein weiteres, in Plettenberg sehr bekanntes Gesicht. Neben dem  „Gospelprojekt Ruhr“ aus Herne konnte sich auch Hubertus Schönauer, aktueller und langjähriger Chorleiter des MGV Plettenberg, mit dem Werkschor der Firma Kemper aus Olpe für das Finale qualifizieren.

Eintrag vom: 05.05.2015