OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
 

News

Festival Acappellissimo - Online-Vorverkauf läuft

Festival Acappellissimo - Online-Vorverkauf läuft

Groophonik - BIGGEsang - Four Valleys
Am 15. November wird in Plettenberg gesungen und "gegroopht"

Die mittlerweile sechste Auflage des alle zwei Jahre stattfindenden FESTIVAL ACAPPELLISSIMO steigt am 15. November in Plettenberg.

Seit 2004 standen in der Aula des Albert-Schweitzer-Gymnasiums diverse regional und überregional bekannte Vocalbands und Chöre wie z.B. BASTA, Tobias Mann mit Aca & Pella, Waschkraft oder Cantabile Limburg auf der Bühne. Das Festival ist für alle hiesigen Chor- und a cappella Fans zu einem Pflichttermin avanciert und erfreut sich ausgesprochen großer Beliebtheit.

Die gastgebenden Four Valleys (www.four-valleys.de) können in diesem Jahr mit dem Showchor GROOPHONIK aus Detmold und den Gemischten Stimmen BiggeSang aus Olpe gleich zwei, im wahrsten Sinne des Wortes „ausgezeichnete“ Ensembles in der Vier Täler Stadt begrüßen.

Beide Chöre qualifizierten sich im vergangenen Jahr für die Teilnahme am Landes-Chorwettbewerb in Dortmund und nahmen dort mit großem Erfolg teil.

GROOPHONIK, das sind 30 Stimmen, die zu einem unverwechselbaren Sound verschmelzen und das Publikum mitnehmen auf eine Reise durch verträumte Harmonien hin zu zwielichtigen Klangfarben, knackigen Rhythmen und überraschenden Arrangements.

Seit der Gründung 2010 feilen die Ensemblemitglieder mit Chorleiter Tobias Richter unablässig an ihren speziellen Arrangements und scheuen dabei keine Experimente. Beatboxing-Einlagen und die Verwendung von Samples in der Live-Performance sind nur zwei Elemente, die den lebendigen Stil von Groophonik prägen und bereichern.

Das Repertoire des Chors reicht von alternativen Rock-Songs und zeitlosen Pop-Klassikern über atmosphärische Jazz-Tunes bis zu mitreißenden Musicalstücken – immer in der groovigen Groophonik-Interpretation. Die Darbietung erfolgt wechselnd in der „klassischen“ Chor-Besetzung oder als „Vocal-Band“ mit instrumentaler Begleitung.

Ausverkaufte Konzerte mit einer Vielzahl von begeisterten Zuhörern und erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen bestätigen und bestärken dabei den Chor in seinem innovativen stilistischen Ansatz.
Im bislang erfolgreichsten Jahr – 2013 – sicherte sich Groophonik den Titel des Meisterchors beim Sing & Swing-Festival International des Chorverbands NRW. in Werl, errang den 3. Platz beim Landeschorwettbewerb in Dortmund, präsentierte sich vor über 3.000 begeisterten Zuschauern im Rahmen der „Nacht der Helden“ in der Lipperlandhalle in Lemgo und verzeichnete im Dezember in der Live-Sendung „Schöne Bescherung“ des WDR seinen ersten Fernsehauftritt.

Anfang 2014 haben sich die Sängerinnen und Sänger um Tobias Richter zurückgezogen, um an ihrem neuen Live-Programm „Groove of life“ zu feilen. Natürlich wieder mit zahlreichen Weiterentwicklungen, aber immer im typischen Groophonik-Sound.

Im Januar 2010 gründeten engagierte Sängerinnen und Sänger aus dem Einzugsgebiet rund um den schönen Biggesee die Gemischten Stimmen BIGGEsang. Ziel des Chores ist die Erarbeitung und Präsentation anspruchsvoller Chorliteratur verschiedener Stilrichtungen und Epochen. Seit der Gründung ist Volker Arns der Chorleiter.

In der recht kurzen Vita des Chores konnten bereits einige Erfolge verbucht werden. Bei bisher drei Wettbewerbsteilnahmen 2010 in Hasselbach und 2012 in Helden und Somborn konnte man sämtliche erste Preise ersingen. Jüngste Highlights in der Vereinsgeschichte sind die Verleihung des Titels „Chor des Jahres 2013“ durch Landrat Frank Beckehoff, der Meisterchortitel, der im Juni 2013 in Siegen errungen werden konnte und die Teilnahme beim Landeschorwettberb NRW im Oktober 2013 in Dortmund, bei dem der Chor das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“ bekam.

So kontrastreich und anspruchsvoll wie die Vortragsprogramme bei Konzerten und Wettbewerben ist auch das Repertoire von BIGGEsang: klassische und moderne Chormusik von Reger bis Rammstein.

Natürlich werden es sich auch die Four Valleys nicht nehmen lassen, sich vor ihrem Heimpublikum zu präsentieren. Nach der geglückten Verteidigung des Meisterchortitels sowie ebenso erfolgreichen Teilnahmen beim Zuccalmaglio-Festival sowie dem Sing & Swing Festival und diversen Chorwettbewerben arbeiten die Mannen um Chorleiter Thomas Weidebach zurzeit intensiv am Repertoire und werden im November mit einem neu gestalteten Programm aufwarten.

Wenn auch die Mitwirkenden des Festivals beständig wechseln, eine Tradition wird auf jeden Fall weiterhin gepflegt: Auch in diesem Jahr wird es im Anschluss an das Konzert im Foyer der Aula wieder einen großen Afterglow geben, bei welchem die Besucher den Abend gemeinsam mit den Mitwirkenden ausklingen lassen können. Bei Sekt, Pils und Snacks wird in diesem Rahmen dann auch garantiert wieder die allseits beliebte musikalische Verlängerung des Festivals zelebriert werden.

Eintrittskarten sind im Ticketshop der Four Valleys ab sofort zum Preis von EUR 20,- erhältlich.

Zum Ticketshop HIER klicken!

Eintrag vom: 02.10.2014