OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
 

News

Nach 18 Monaten heißt es endlich wieder „XXL-Party in Herscheid“

Nach 18 Monaten heißt es endlich wieder „XXL-Party in Herscheid“

„Der beste RADSPITZ aller Zeiten“ ist heiß auf das Sauerland

Am 09. November gastiert Deutschlands top Partyband RADSPITZ nach eineinhalbjähriger Pause endlich wieder im Rahmen der XXL-Party in Herscheid.

Darf man den Ankündigungen „Ihr bekommt den BESTEN RADSPITZ ALLER ZEITEN!“ auf der bandeigenen Internetpräsentation Glauben schenken, so dürfen sich alle XXL-Partygänger erneut auf ein großartiges musikalisches Spektakel freuen.

Vieles auf der RADSPITZ-Bühne hat sich in den letzten Monaten geändert. Einige geplante Änderungen wurden jedoch auch wieder revidiert.

So war das Konzert in Herscheid ursprünglich als Abschiedsvorstellung für Gitarrist Peter und Bandleader Klaus gedacht, welche sich Ende November nach mehr als 20 gemeinsamen Radspitz-Jahren von ihren Fans verabschieden wollten. Doch wie so oft im Leben kommt es dann halt doch anders. Zum Bedauern aller musste sich Peter Hienert aus gesundheitlichen Gründen bereits im Frühjahr dieses Jahres ganz kurzfristig zurückziehen, was die ohnehin erforderliche personelle Neuausrichtung der Band erheblich beschleunigte.

Zu Frontfrau Melanie Friedrich, welche im letzten Jahr ein tolles Herscheid-Debüt gab, gesellte sich mit Lars Rau ein erfahrener und charismatischer Sänger. Beide verstehen es auf ihre ganz eigene Art und Weise das Publikum mitzunehmen und begeistern mit erstklassigen Stimmen. Während Lars vor allem bei rockigen Stücken richtig Vollgas gibt, fühlt sich Melanie in nahezu allen Genres von Partymusik bis Pop und Rock zu Hause. Mit diesem Duo ist die Band nochmals deutlich flexibler geworden und in der Lage, ihr Publikum über Stunden hinweg mit Partymusik vom allerfeinsten zu versorgen. 

Durch den Rückzug von Peter Hienert bestand speziell an der Gitarre kurzfristiger Handlungsbedarf. Zunächst nur als Übergangslösung gedacht, entpuppte sich der neue Mann alsbald als absoluter Glücksgriff. Zudem konnte diese Position quasi vererbt werden und bleibt zunächst in der Radspitz-Familie, steht mit Johannes doch mittlerweile Peter Hienerts Sohn auf der Bühne und greift in die Saiten, mit denen sein Vater 22 Jahre lang für den typischen Radspitz-Sound sorgte.

Zur Freude der RADSPITZ-Fans entschied sich Bandleader Klaus Pfreundner dann im Sommer, seinen geplanten Rückzug ad acta zu legen und der Bühne weiter treu zu bleiben. „Es macht mit dieser tollen Truppe momentan einfach so viel Spaß und das Feedback der Fans ist so großartig, dass ich jetzt einfach noch nicht aufhören möchte!“ so Pfreundner zu seinem Sinneswandel. Und wer ihm bei dieser Aussage ganz tief in die Augen blickt, der wird feststellen, dass er in Wirklichkeit auch gar nicht aufhören könnte, handelt es sich bei RADSPITZ doch um sein Baby und Lebenswerk.

Natürlich bleibt bei allen personellen Veränderungen auch die technische und musikalische Entwicklung der Band nicht auf der Strecke. RADSPITZ wird in Herscheid erneut mit einem komplett neuen Bühnebild aufwarten, welches technisch optimiert und mit neuen Features versehen wurde. Musikalisch hat die Band vom Rock- und Popklassiker über Partymusik mit „Mitgröhl-Garantie“ bis hin zu den aktuellsten Charthits von Avicii, Olly Murs, Cro & Co. alles drauf, was für die XXL-Party benötigt wird. Klaus Pfreundner dazu: „Herscheid ist für uns eine Herzenssache. Die Stimmung bei euch ist immer phantastisch. Dort Musik zu machen ist quasi so als würden wir in unserem eigenen Wohnzimmer spielen. Wir werden alles dafür geben, die geniale Stimmung aus dem letzten Jahr nochmals zu toppen.“

Die veranstaltenden Four Valleys Ihrerseits werden alles dran setzen, ihren Gästen erneut alles zu bieten, was die XXL-Party seit nunmehr 14 Jahren auszeichnet. „Wir werden am bewährten Konzept nichts Gravierendes ändern. In den Bandpausen wird erneut ein DJ auflegen, die Preise bleiben fair und Damianos Pizzateam ist ebenso wieder mit von der Partie wie die längste Theke des Sauerlandes sowie die immer stark frequentierte Cocktail-Theke.“ so Frank Schmidt, Vorsitzender der Four Valleys.

Die Karten werden ab Ende nächster Woche zum Preis von EUR 12,- in den bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar sein. Informationen hierzu folgen rechtzeitig.

Eintrag vom: 09.10.2013